a-z-gesund

Lexikon der Wirkungsweisen: Was wirkt wie?

Acetyl L-Carnitin (ALC)

Acetyl  L-Carnitin ist eine Aminose Verbindung und wird in bestimmten Mengen im Gehirn, Leber und Nieren gebildet. Doch im Alter lässt die ALC Bildung nach und verzögert sich deutlich, sodass oftmals eine Supplementierung über zusätzliche Carnitin Verbindungen nötig werden können.

Der Wirkungskreis von Acetyl  L-Carnitin ist enorm umfangreich und füllend. Von Kopf bis Fuß sind die Anwendungsmöglichkeiten gegeben. Es gibt kaum eine Erkrankung, auf die Acetyl  L-Carnitin keinen Einfluss haben könnte. Positiv und Wegweisend. Prophylaktisch und begleitend.

Durch seine Aminoseverbindung fördert ALC die Protein-Synthese. Protein ist an vielen Körperreaktionen und Aufbauprogrammen beteiligt.

ALC ist maßgeblich an der Zellmembran beschäftigt und hilft dabei, dass sie stabil bleibt und nur Stoffe in die Zelle durchlässt, die erwünscht sind. Ist erst einmal die Zellmembran zerstört und löchrig, gelangen krankmachende Substanzen eher in den inneren Zellbereich und haben ein leichtes Spiel, den Zellkern zu attakieren.

So wirkt ALC auch im Stoffwechselgeschehen, im Metabolik Bereich. Blutzuckerspiel und Blutfettspiegel werden sanft reguliert.

Der Energiefluss wird ungehindert weitergeleitet, sodass der Energiestoffwechsel angekurbelt wird. Die Lunge profitiert von einer höheren Sauerstoffbilanz. Das wiederum erhöht die Leistungsfähigkeit der Skelettmuskulatur und natürlich auch der Herzmuskulatur.

Schmerzen durch Übersäuerung werden gemildert. Müdigkeit vertrieben und die Konzentrations-und Merkfähigkeit gesteigert bis zum Wohlbefinden. Der Energielevel klettert in erwünschte Bereiche und sorgt auch für eine positive Grundeinstellung.

Auf dem Gebiet der Neuropathie hat man mit ALC zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Von verbesserter Nervenfunktion bis hin zur effizienteren Gehirndurchblutung.

Man hat beobachtet, dass sich bei älteren Menschen im Laufe der Behandlung mit ALC das Kurzzeit-und das Langzeitgedächtnis verbessert hat. Auch im kognitiven Bereich wurden bessere Verhaltensstrukturen vermerkt. Das visuelle Gedächtnis – das Erkennen von vertrauten Personen – wurde verstärkt motiviert und gefördert.

Man vermutet, dass ebenfalls in der Krebs-Therapie, zumindest in der Prophylaxe, ALC  einen wesentlichen Anteil daran hat, wenn es darum geht, den Krebs zu bekämpfen.

Zusammenfassung der in der Literatur und im Internet gefundenen Wirkungsweisen von Acetyl  L- Carnitin:

-        unterstützt die Fettverbrennung

-        unterstützt den Muskulaturaufbau und ist Kraft steigernd

-        Hormonsystem

-        Lunge/Bronchien

-        Leber und Bauchspeicheldrüse, Galle

-        stärkt das Immunsystem

-        Herz-Kreislauf fördernd - insbesondere Steigerung der Herzleistung

-        Blutgefäße

-        Verdauungsorgane

-        Krebs-Prophylaxe

-        Zentral-Nervensystem

-        DNA

-        Aids

-        erhöht die kognitive Leistungsfähigkeit

-        reguliert Blutzucker (Glukosespiegel) und Blutfettspiegel (Cholesterinspiegel)

-        Diabetische Neuropathie

-        unterstützt den Energiestoffwechsel

-        Alzheimer/Demenz

-        Metabolik

-        Psyche, wirkt Depressionen entgegen

-        Fördert die Durchblutung

-        prophylaktisch hinsichtlich Muskelverletzungen

-        beugt Muskelkater vor

-        regeneriert die Muskeln und verkürzt die Erholungsphasen bei Training

-        senkt während Belastungen die Herzfrequenz (Puls)


Autor: Peter Krämer - zertifizierter Ernährungsberater Ludwigshafen

Alle Informationen wurden vom o.g. Autor aus allgemein zugänglichen Informationsquellen zusammengetragen. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und weitergegeben. Sie sind keinesfalls als Therapie- oder Diagnoseanweisungen zu verstehen, sondern sind zur Fortbildung oder Erweiterung des eigenen Horizontes gedacht. Die Artikel erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Deshalb möchten wir auf folgenden Haftungsausschluss hinweisen: Werden Informationen von dieser Webseite genutzt, so geschieht dies grundsätzlich und immer auf eigene Verantwortung des Nutzers. Die Untersuchung oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker können durch die hier aufgeführten Informationen keinesfalls ersetzt werden. Fragen Sie IMMER vor Anwendung der hier veröffentlichten Informationen einen Arzt und/oder Heilpraktiker. Der Herausgeber übernimmt keinerlei Haftung für Schäden irgend einer Art, die möglicherweise indirekt oder direkt aus der Verwendung der auf dieser Seite aufgeführten Informationen entstehen. KONSULTIEREN SIE BEI VERDACHT AUF ERKRANKUNGEN GRUNDSÄTZLICH IHREN ARZT UND/ODER HEILPRAKTIKER.