a-z-gesund

Lexikon der Wirkungsweisen: Was wirkt wie?

Algen

Chlorella , Spirulina , Kelp

Die Chlorella – Alge ist eine einzellige Grünalge und gehört zu den Süßwasseralgen.

Die Chlorella – Alge ist ein einzigartiges Lebensmittel mit vielen positiven, gesundheitsfördernden Eigenschaften, die nachhaltig in den naturheilkundlichen Kreislauf der Homöostase wirksam eingreift.

Chlorella stammt aus der lateinischen Sprache und bedeutet so viel wie: Kleines, junges, vitales Grün.

Das Grün wird durch die Photosynthese hervorgerufen. Chlorophyll, auch grünes Blut der Pflanzen genannt, steckt in ungeahnten Mengen in den mikroskopisch kleinen Algenpartikelchen, die dennoch einen eigenen Zellkern haben, im Vergleich zu anderen Algenarten.

Da der Zellpanzer sehr robust ist, wird die Zellstruktur sanft aufgebrochen, um den gewünschten Gesundheitseffekt zu erzielen.

Chlorella bewirkt im menschlichen Körper eine hervorragende Umverteilung von Nährstoffen, Botenstoffen und Elektrolyten.

Durch eine hohe Bioverfügbarkeit werden die Bioaktivstoffe in sämtliche Zellverbände aktiviert und als Lebendstoff für lebenswichtige Körpervorgänge als eine Art Katalysator für Enzym-und Hormonfunktionen eingesetzt.

Besonders das Immunsystem soll von diesen Initialzündungen profitieren. Zumal auch die Entgiftungsarbeit der Leber unterstützt werden soll; in einer sanften, reinigenden, ausgleichenden Funktionsweise.

Auch das gesamte Verdauungssystem ist Nutznießer dieser physiologischen Therapieansätze.

Die basische Wirkung beruht auf einem ausgeglichenen Säure-Basen Verhältnis, sodass sich die hohe Säurenlast umverteilt auf ein eher basisches Niveau.

Viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe sorgen für einen entsprechenden prophylaktischen Schutz vor freien Radikalen. So werden Zellwände und Zellmembran besser versorgt und geschützt.

Vitalstoffe, so auch wichtige Vitamine, besonders die B-Vitamine, C, A, D,E u.a. sind in der Chlorella zu finden. Des Weiteren ein hohes Potential an Mineralstoffen und Spurenelementen.

Chlorella erweist sich auch als hochwertige Eiweißquelle, liefert leicht verwertbare Fettsäuren und beschleunigt den Kohlenhydratstoffwechsel.

Die Ballaststoffe der Alge wirken entgiftend und werden nach natürlichem Quellvorgang sanft vom Darm wieder ausgeschieden. Vorher wurde aber ein gesundheitsfördernder Prozess für die Darmregulierung in die Wege geleitet.

Der Darm als 2. Immunsystem wird dadurch besser trainiert und abgehärtet. Da es sich bei Chlorella um eine Süßalge handelt, ist sie auch entsprechend jodfrei.

SPIRULINA  früher auch Blaualge genannt gehört zur Gattung der Cyanobakterie( über ca. 30 Arten).Soll fürs Immunsystem eine hervorragende Bedeutung einnehmen. Ist gut verdaulich. Unterstützt die Absorption von Mineralien und senkt den Cholesterinspiegel.

Als Nahrungsergänzungsmittel aus getrockneten Algen ein natürlicher, naturkundlicher Gesundbrunnen mit vielen pflanzlichen Sekundärstoffen, vitalen Mineralien u. Spurenelementen.

KELP-Alge – Besticht durch gleichbleibende Inhaltsstoffe und einem ausgeglichenen Elektrolyten-Depot. Soll aufgrund seiner Beschaffenheit u. natürlichem Habitat keine Schwermetalle u. radioaktive Substanzen enthalten. Die Kelp-Alge soll wohl zu den Algenarten gehören, die äußerst sanft aber dennoch effizient naturheilkundlich einsetzbar ist.


Autor: Peter Krämer - zertifizierter Ernährungsberater Ludwigshafen

Alle Informationen wurden vom o.g. Autor aus allgemein zugänglichen Informationsquellen zusammengetragen. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und weitergegeben. Sie sind keinesfalls als Therapie- oder Diagnoseanweisungen zu verstehen, sondern sind zur Fortbildung oder Erweiterung des eigenen Horizontes gedacht. Die Artikel erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Deshalb möchten wir auf folgenden Haftungsausschluss hinweisen: Werden Informationen von dieser Webseite genutzt, so geschieht dies grundsätzlich und immer auf eigene Verantwortung des Nutzers. Die Untersuchung oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker können durch die hier aufgeführten Informationen keinesfalls ersetzt werden. Fragen Sie IMMER vor Anwendung der hier veröffentlichten Informationen einen Arzt und/oder Heilpraktiker. Der Herausgeber übernimmt keinerlei Haftung für Schäden irgend einer Art, die möglicherweise indirekt oder direkt aus der Verwendung der auf dieser Seite aufgeführten Informationen entstehen. KONSULTIEREN SIE BEI VERDACHT AUF ERKRANKUNGEN GRUNDSÄTZLICH IHREN ARZT UND/ODER HEILPRAKTIKER.