a-z-gesund

Lexikon der Wirkungsweisen: Was wirkt wie?

Beta-Alanin

Beta-Alanin ist eine natürlich vorhandene Aminosäure und gehört zur großen Familie der Proteine.

In den letzten Jahren machte diese Aminosäure als vorzügliches Nahrungsergänzungsmittel von sich zu reden. Beta-Alanin dient als Pufferbilanz für die Muskelermüdung. Gerade im anaeroben Bereich dient sie als Leistungsträger im Muskelaufbau.

Beta-Alanin ist eines der wichtigsten Supplements, wenn es um sportliche Höchstleistungen geht, oder darum, Kraft und Energie so zu potenzieren, um außergewöhnliche körperliche Erfolge zu verzeichnen.

Beta-Alanin hat eine koffeinähnliche Wirkung und wird auch als Neurotransmitter eingestuft.

Hauptanwendungsbereiche liegen in der Stimulation des Muskelaufbaus; im Fitness, Sport und Bodybuilding.

Beta-Alanin entsteht auch beim Verdauungsprozess, wenn Mikroorganismen im Dünndarm zum gewohnten Einsatz kommen. Über die Blutbahn werden diese Aminosäuren in die Skelettmuskulatur transportiert.

Taurin, eine Aminoäthansulfonsäure ( Abbauprodukt des Cysteins = schwefelhaltige Aminosäure) dient als Transportmedium. Ausreichend Natrium und Chlorid sollten allerdings zur Verfügung stehen, um die gewünschten energetischen Ergebnisse zu erzielen.

Taurin ist ein Co-Partner des Beta-Alanin. Ein Kompagnon-Wirkstoff, um die Lungenfunktion anzukurbeln und auch die Glukose Verwertung zu beschleunigen.

Über die Ernährung mit tierischen Produkten , besonders Fleisch ( Schweine-und Rinderfleisch ) werden die gewünschten Supplements dem Beta-Alanin zugeführt und in Kombination zur vollen Anwendung gebracht.

Bei regelmäßiger Anwendung von Beta-Alanin kann man die maximale Sauerstoffaufnahme steigern. Dadurch können die einzelnen Muskeln einer höheren Belastung ausgesetzt werden.

Besonders bei Übungen, die an die Belastungsgrenze gehen, vermag Beta-Alanin seine entsprechende Wirkung preisgeben zu können. Übungsbereiche die über 1 Minute andauern, profitieren von der Ausschüttung der Beta-Alanin Wirkungsweise.

Sportler und Bodybuilder vertrauen dem Nahrungsergänzungsmittel Beta-Alanin, wenn es um den moderaten Einsatz geht. Eine höhere Arbeitsleistung im Sport, synchrones Muskelwachstum und effektivere Wirkungsmechanismen konnten beobachtet werden.

Nebenwirkungen belaufen sich eher auf unangenehmes Kribbeln unter den Hautbereichen. Besonders, wenn man zu Anfang zu hoch dosiert und die überforderten Dosen nicht zurückfährt. Auch sollte man nicht unbedingt auf leerem Magen die konzentrierte Form von Beta-Alanin einnehmen.

Zusammenfassung der in der Literatur und im Internet gefundenen Wirkungsweisen des Beta-Alanin:

-        Muskelaufbau, besonders der Skelettmuskulatur

-        Erhöhung der Energiebilanz im Skelettmuskel

-        Deutlich höhere Leistungssteigerung im Sport und Bodybuilding

-        Bessere Ausnutzung der vorhandenen Energiereserven

-        Effektivere Wirkungsmechanismen im Zusammenspiel der Co-Wirkstoffe wie

         Taurin, Kreatin, Natrium, Chlorid, L-Histidin und Pantothensäure

-        Bessere Lungenfunktion

-        Effizientere Ausnutzung von Glukose

-        Ähnliche Wirkung wie Neurotransmitter

-        Potenzsteigernde Wirkprofile

-        Abbau von stressorientierten Lebensmodellen


Autor: Peter Krämer - zertifizierter Ernährungsberater Ludwigshafen

Alle Informationen wurden vom o.g. Autor aus allgemein zugänglichen Informationsquellen zusammengetragen. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und weitergegeben. Sie sind keinesfalls als Therapie- oder Diagnoseanweisungen zu verstehen, sondern sind zur Fortbildung oder Erweiterung des eigenen Horizontes gedacht. Die Artikel erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Deshalb möchten wir auf folgenden Haftungsausschluss hinweisen: Werden Informationen von dieser Webseite genutzt, so geschieht dies grundsätzlich und immer auf eigene Verantwortung des Nutzers. Die Untersuchung oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker können durch die hier aufgeführten Informationen keinesfalls ersetzt werden. Fragen Sie IMMER vor Anwendung der hier veröffentlichten Informationen einen Arzt und/oder Heilpraktiker. Der Herausgeber übernimmt keinerlei Haftung für Schäden irgend einer Art, die möglicherweise indirekt oder direkt aus der Verwendung der auf dieser Seite aufgeführten Informationen entstehen. KONSULTIEREN SIE BEI VERDACHT AUF ERKRANKUNGEN GRUNDSÄTZLICH IHREN ARZT UND/ODER HEILPRAKTIKER.