a-z-gesund

Lexikon der Wirkungsweisen: Was wirkt wie?

Coenzym Q10

Coenzym Q 10 ist ein Vital-und Leistungsträgerstoff, der in der Natur überall vorkommt. Dieser Mikronährstoff mit Vitamincharakter ist auch unter dem Namen Ubichinon bekannt.

Tatsächlich kommt dieser Energiestoff in allen Lebewesen vor und findet sich auch in vielen Nahrungsmitteln in konzentrierter Form wieder.

Im menschlichen Organismus  unterstützt er die Gesundheitsvorsorge. Er ist an vielen lebenswichtigen  Funktionen und Stoffwechselschaltungen beteiligt und dient somit als eine Art Katalysator.

In Verbindung mit Enzymen – daher auch die Bezeichnung Coenzym – wird der Stoffwechsel schneller umgesetzt, damit für die Körperzellen genügend Energie zur Verfügung steht.

Da der Stoff besonders für die Energiegewinnung zuständig ist, spiel er eine dominante Rolle  in den Herzzellen, die einen relativ hohen Energieverbrauch verbuchen.

Auch als Antioxidans hilft Coenzym Q 10, um freie Radikale, die zellschädigend wirken, zu inaktivieren.

Das Herz profitiert als zentraler Motor von der verbesserten intrazellulären Versorgung und Energiebilanz besonders. Eine effizientere Herztätigkeit sorgt für mehr Herzbelastbarkeit im Leben und erhöht ein verbessertes Herzpumpprogramm.

Auch bei Herzschwäche und Erschöpfungszuständen ist Coenzym Q 10 angezeigt. Q 10 erweist sich als bewährter Energieaktivator. Gerade Sportler haben oft einen Q 10 Mangel, wenn sie intensiv und länger trainieren. Mit einer Coenzym Q 10 therapeutischen Begleitung, werden die erschöpften Energiedepots wieder aufgefüllt.

Zur Vorbeugung kann Coenzym Q 10 an der Verhütung von Stoffwechselerkrankungen, Herzleiden, Krebs und anderen Krankheitsbildern herangezogen werden.

Auch bei Parodontose scheint eine positive Wirkung von Coenzym Q 10 auszugehen. Schmerzen und Zahnfleischbluten werden schneller in den Heilungsprozess mit einbezogen.

Beim chronischen Müdigkeitssyndrom und bei Allergien wird das Immunsystem mehr aktiviert, besonders nachhaltig, wenn die B-Vitamine, Vitamin E und eine überwiegend lactovegetabile Ernährung in Anspruch genommen wird.

Zusammenfassung der in der Literatur und im Internet gefundenen Wirkungsweisen von Coenzym Q 10:

-        Vorbeugend und schützend bei Herzinfarkt und Schlaganfall

-        Stabilisiert die Herz-und Kreislaufaktivität

-        Senkt den Blutdruck

-        Normalisiert Herzrhythmusstörungen

-        Schutz vor Blutgerinnseln

-        Kann bei Brustkrebs und Prostatakrebs das Leben verlängern

-        Stärkt das Immunsystem

-        Verzögert den Alterungsprozess / Anti-Aging

-        Entgiftung und Entsäuerung der Zellorgane

-        Schutz der Zellmembran

-        Verbesserte Sauerstoffbilanz der Körperzellen

-        Könnte hilfreich bei Alzheimer und Parkinsonerkrankungen sein

-        Fördert die Durchblutung der Extremitäten

-        Hilfreich bei Parodontose

-        Bessere Nahrungsauswertung im Darm

-        Aktivere Leberfunktion

-        Stärkung der Psyche


Autor: Peter Krämer - zertifizierter Ernährungsberater Ludwigshafen

Alle Informationen wurden vom o.g. Autor aus allgemein zugänglichen Informationsquellen zusammengetragen. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und weitergegeben. Sie sind keinesfalls als Therapie- oder Diagnoseanweisungen zu verstehen, sondern sind zur Fortbildung oder Erweiterung des eigenen Horizontes gedacht. Die Artikel erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Deshalb möchten wir auf folgenden Haftungsausschluss hinweisen: Werden Informationen von dieser Webseite genutzt, so geschieht dies grundsätzlich und immer auf eigene Verantwortung des Nutzers. Die Untersuchung oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker können durch die hier aufgeführten Informationen keinesfalls ersetzt werden. Fragen Sie IMMER vor Anwendung der hier veröffentlichten Informationen einen Arzt und/oder Heilpraktiker. Der Herausgeber übernimmt keinerlei Haftung für Schäden irgend einer Art, die möglicherweise indirekt oder direkt aus der Verwendung der auf dieser Seite aufgeführten Informationen entstehen. KONSULTIEREN SIE BEI VERDACHT AUF ERKRANKUNGEN GRUNDSÄTZLICH IHREN ARZT UND/ODER HEILPRAKTIKER.